Bernd Schwegmann GmbH & Co. KG
Wernher-von-Braun-Str. 14
53501 Grafschaft-Gelsdorf
Tel +49 (0) 22 25 / 92 26 -0
Fax +49 (0) 22 25 / 92 26 -33
info@SchwegmannNet.de

SCHWEGO® inhibitor 6818

Korrosionsschutzadditiv / Restrostpassivierung von Stahlteilen

 

Chemische Basis:   Gemisch organischer Stoffe
     
Eigenschaften:   SCHWEGO inhibitor 6818 wird z. B. in Rostschutzgrundierungen eingesetzt, um eine ungenügende Untergrundvorbereitung und ungünstige Anstrichvoraussetzungen auszugleichen, wie:

  • Handentrostung (Restrost / Flugrost)
  • ungünstige Witterungsverhältnisse, z. B. feuchte Oberflächen
  • unzureichende Untergrundvorbereitung, z. B. Fettspuren
  • konstruktions- / ortsbedingte Schwierigkeiten, z. B. Restrost an unzugänglichen Stellen
SCHWEGO inhibitor 6818 wandelt Restrost in eine korrosionsneutrale, eisenorganische Verbindung um und gewährleistet so einen dauerhaften Korrosionsschutz. Aufgrund der günstigen Oberflächeneigenschaften ermöglicht SCHWEGO inhibitor 6818 eine verbesserte Benetzung auch auf schlecht entfetteten Untergründen. Bei Verwendung von SCHWEGO inhibitor 6818 als Vorbehandlungsmittel für verrostete Stahluntergründe wird eine Einwirkungszeit von 3 Stunden empfohlen. Nach dieser Zeit kann das Reaktionsprodukt leicht mit Wasser wieder entfernt oder mit der neuen Lackschicht ohne Reinigung überlackiert werden.

Die Wirksamkeit von SCHWEGO inhibitor 6818 wird durch eine blauschwarze Verfärbung des Untergrundes erkennbar. Nach Auftreten dieser Verfärbung kann eine neue Lackschicht aufgebracht werden.
     
Einsatzgebiete:   SCHWEGO inhibitor 6818 wird als Vorbehandlungsmittel für verrostete Eisen- und Stahluntergründe verwendet. SCHWEGO inhibitor 6818 wirkt dabei nicht als Schutzlack, sondern als Vorbehandlungsmittel zur Rostentfernung, so dass zum langlebigen Schutz des Substrates eine weitere Lackschicht aufgetragen werden muss. Die Anzahl der Lackschichten sowie die Lackart hängt vom Anwendungsgebiet und den Umgebungsbedingungen ab und sollte individuell angepasst werden. SCHWEGO inhibitor 6818 ist hervorragend für die Sanierung aller Arten von Stahlteilen geeignet, z.B. im industriellen Bereich aber auch für Maschinen, Fahrzeuge und chemisch-technische Anlagenteile. SCHWEGO inhibitor 6818 zeigt eine sehr gute Lösemittelbeständigkeit und ist mit allen gängigen Lacksystemen überlackierbar.

SCHWEGO inhibitor 6818 kann auch in den meisten wässrigen Lacksystemen wie z.B. Rostschutzgrundierungen, Einschicht-Rostschutzsysteme und Reparaturlacke eingesetzt werden.
     
Technische Daten:(Richtwerte)   Aussehen                               : hellgraue Flüssigkeit
Dichte (ISO 2811-1)                : 1,02 g/cm³
Flammpunkt (ISO 1523)          : 39 °C
Nichtflüchtige Anteile(ISO 3251): 33 %
     
Verarbeitung:   Bei Verwendung von SCHWEGO inhibitor 6818 als Rostumwandler muss die Oberfläche vorbereitet werden. Loser Rost, Fett und alte, lose Lackschichten müssen grob mit Bürsten oder durch leichtes Anschleifen entfernt werden. Die Applikation des Produktes kann mit Hilfe von Pinseln, Rollen oder auch mit der Spritzpistole erfolgen.

Die Zugabemenge von SCHWEGO inhibitor 6818 in eine Lackrezeptur beträgt zwischen 3,0 - 5%, bezogen auf das Gesamtsystem. Die Zugabe erfolgt am besten bei der Einwaage der Rohstoffe bzw. vor der Dispergierung der Pigmente. SCHWEGO inhibitor 6818 kann jedoch auch nachträglich zugesetzt werden, wenn eine homogene Verteilung im System gewährleistet wird. SCHWEGO inhibitor 6818 sollte langsam und vorsichtig dem System zugegeben werden, um lokale Überkonzentrationen zu vermeiden.

SCHWEGO inhibitor 6818 sollte exakt auf der vorbehandelten Fläche aufgetragen werden. Bei Kontakt mit noch intakten Lackschichten kann es bei längerem Kontakt zu Verfärbungen kommen. Aus diesem Grund sollte SCHWEGO inhibitor 6818 nach Kontakt mit Lackflächen mit Wasser oder geeignetem Lösemittel entfernt werden.

Wenn SCHWEGO inhibitor 6818 in einer Lackrezeptur verwendet wird können gelbliche Verfärbungen auftreten. Die Trocknungszeit kann sich verlängern und sollte ggfs. mit Sikkativen eingestellt werden. Die Verwendung von SCHWEGO inhibitor 6818 in pastellfarbigen Lacken sollte getestet werden. Die Überlackierung eines SCHWEGO inhibitor 6818 enthaltenden Lackes mit einem wässrigen Lack sollte in Laborversuchen sichergestellt werden.

Wird SCHWEGO inhibitor 6818 auf seine Wirkung hin überprüft, ist es unbedingt erforderlich, angerostete Testbleche zu verwenden. Es sollte auf den Salzsprühtest verzichtet werden, da die Freibewitterungsergebnisse in keiner Weise korrelieren.

Die Ergiebigkeit von SCHWEGO inhibitor 6818 liegt bei unverdünntem Auftrag bei ca. 4 - 8 m². Die Ergiebigkeit hängt größtenteils von der Auftragsmethode und der Beschaffenheit des Untergrundes ab.
     
Lagerung:   SCHWEGO inhibitor 6818 bei 5 - 40°C lagern. SCHWEGO inhibitor 6818 vor Gebrauch aufrühren. Behälter an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufbewahren.

Um die Produktqualität zu erhalten, sollte das Originalgebinde nach jeder Entnahme sofort wieder verschlossen werden. Die beschriebenen Eigenschaften von SCHWEGO inhibitor 6818 bleiben bei sachgemäßer Lagerung mindestens 12 Montate erhalten.
     
Verpackung:   50/175 kg Fass
     
     
    Die vorstehenden Angaben basieren auf unseren derzeitigen Kenntnissen und Erfahrungen. Eine verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für bestimmte Einsatzzwecke ist in unseren Informationen nicht zu sehen. Schutzrechte sind gegebenenfalls zu beachten. Sicherheitsinformationen entnehmen Sie bitte unserem Sicherheitsdatenblatt.